Poker, die aktuelle Analyse

Tja, da bin ich wieder auf dm Boden der Tatsachen angelangt, die ersten 700 Hände liefen recht gut, dann ging nichts mehr und dementsprechend sieht die Grafik auch aus:


Da es insgesamt nur 1.671 Hände sind ist eine Analyse natürlich recht schwierig, laut Pokertracker sollten es mindestens 2.000 Hände sein, aber da ich gerade Zeit habe will ich mir trotzdem die Details anschauen.

Folgende Werte spuckt das Programm aus:

Preflop: 

VPIP (Voluntarily Put Money into Pot %) – also auf deutsch, wie oft ich die Karten gehalten habe und Geld eingesetzt habe. Meine Prozentzahl liegt bei 39.42%, erfolgreiche Spieler sollten einen Wert (laut Pokertracker) von 16.5 bis 30.1% haben. Da liege ich also ziemlich weit weg, das verwundert mich eigentlich da ich laut meinem Gameplan nur die besten 20% der Hände spielen wollte. Was die Positionen angeht, bei Middle und Cut Off passt es, bei Button, Small Blind und Big Blind dagegen überhaupt nicht. Button lässt sich erklären das ich oft auf den Steal aus bin, das funktionierte dann auch einige male, trotzdem muss ich da weniger spielen. Auch die SB und BB spiele ich schlecht, hier war mein Gedanke, ich bin ja eh schon mit Geld im Spiel, also schauen wir mal was der Flop bringt, könnte ja doch noch was werden. Interessanterweise habe ich in meiner positiven Phase, also bis ca. 700 Hände sogar einen Wert von 53.17% Overall gespielt. Also Glück gehabt, oder? Ich weiß es nicht.

Der PFR (Pre Flop Raise %) ist gut, hier gibt es keine Probleme. Hier lag der Wert bis zu den 700 Händen auch etwas höher, aber noch im grünen Bereich.

Die PFR/VPIP Ratio dagegen ist wieder schlecht. Hier geht es um das Verhältnis wie oft ich den Pre Flop raise zu dem Wert wie oft ich Geld eingesetzt habe. Mein Wert liegt bei 43.15, das ist zu niedrig. Speziell beim SB ist der Wert schlecht. Ich weiß jetzt nicht wie ich das groß Ändern kann. Vielleicht wird das besser wenn ich weniger Hände spiele.

Der 3Bet Wert dagegen ist im grünen Bereich.

Das ist die Preflop Analyse, ich werde jetzt wieder einige Hände spielen, dann diese Analyse wiederholen und dann die Flop Analyse machen. Ich denke der Weg sollte passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.