EA Portfolio Analyse

Das Update des Depots liefere ich später nach, vorher möchte ich meine Gedanken zu einigen Backtests machen die ich über Nacht erstellt habe.

Alle Tests im Zeitraum 01.01.18 bis heute. Account 1000 Euro – Target pro Cycle ist immer 1 Euro

  • EA System Grid – fixed Lots 0,01 (kein Martingale) – Gewinn: 17,32% – Draw Down: 1,65% – Trades 1670
  • EA System Grid – fixed Lots 0,02 (kein Martingale) – Gewinn: 38,12% – Draw Down: 2,09% – Trades 3640
  • Beide oben genannten EAs im Portfolio: Gewinn: 55,44% – Draw Down: 2,04% – Trades 1831

Das sieht schon mal recht ordentlich aus, kein Martingale und niedriger DD, der Gewinn von 55% in 7 Monaten ist auch sehr ordentlich.

Wenn ich das selbe jetzt mit Martingale gehandelt hätte, wäre mein Ergebnis bei der Startlotsize 0,01 nur marginal besser, ich hätte einen Gewinn von 18,9% erreicht, der DD wäre auf 3,76% angestiegen, das wäre aber auch noch im vertretbaren Bereich gewesen.

Schön und gut, jetzt teste ich das selbe ab dem Jahr 2017

  • EA System Grid – fixed Lots 0,01 (kein Martingale) – Gewinn: 30,90% – Draw Down: 1,64% – Trades 2801 (Aber es wären Positionen vom Juni 2017 bis April 2018 offen gewesen ohne einen TP)
  • EA System Grid – fixed Lots 0,02 (kein Martingale) – Gewinn: 108,80% – Draw Down: 3,21% – Trades 9960 (Hier ist es deutlich besser gelaufen, nur im Februar 2017 hätte es keinen abgeschlossenen Trade gegeben.

Einen Start im Jahre 2016 hätten die Accounts ohne Martingale nicht überlebt, der Brexit wäre tödlich gewesen.

Ich denke man kann ein Grid System handeln, gelegentlich muss aber manuell eingegriffen werden bzw. man muss auch mal Positionen abbauen, also manuell schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.